Kulturerbe
Kulturerbe
Project Information
Digitalisierung des "Polytechnischen Journals"
Das »Polytechnische Journal« wurde 1820 von dem Augsburger Fabrikanten und Chemiker Johann Gottfried Dingler begründet. Mit einer Laufzeit von 111 Jahren bildet diese Zeitschrift ein beispielloses, europaweites Archiv der Technik-, Wissens- und Kulturgeschichte. In Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) und mit dem Digitalisierungsdienstleister Editura GmbH wird in diesem Projekt des Instituts für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin der gesamte Bestand des »Polytechnischen Journals« digitalisiert und frei im Internet verfügbar gemacht. Es wird nicht nur der Originaldruck als digitales Faksimile präsentiert, sondern der gesamte Inhalt des Journals wird mittels einer OCR-Software texterkannt. Der elektronische Volltext wird - konform zu dem für die geisteswissenschaftliche Forschung entwickelten XML-Standard TEI - ausgezeichnet und durch ein Metadatensystem klassifiziert. Die freie Suche nach Begriffen oder Namen im kompletten Bestand liefert neben den einzelnen Fundstellen Ergebnislisten, die eine diachrone Analyse der Verwendung einzelner Begriffe sowie die Untersuchung der Rezeption technischer Entwicklungen ermöglichen. Es entsteht eine hochwertige, komfortable und öffentlich zugängliche Datenbank mit einem wissenschaftlichen Nutzungswert, der deutlich höher liegt als bei der gedruckten Version.
(Quelle: Mitteilung von Hrn. Marius Hug, Projektmitarbeiter)

Laufzeit: 2008 - 2011      Startdatum: 2008      Enddatum: 2010

Projektort: Berlin

Kontakt
Prof. Dr. phil. Christian Kassung
Kulturwissenschaftliches Seminar, HU Berlin
Lehrstuhl für Kulturtechniken und Wissensgeschichte
SophienstraÃče 22a
10178 Berlin
Tel: +49(0)30/2093-8240

Beteiligte Institutionen

Förderinstitution

Förderprogramm