Kulturerbe
Kulturerbe
Project Information
Codices Electronici Ecclesiae Coloniensis (CEEC) - Aufbau einer digitalen Manuskriptbibliothek an der Diözesan- und Dombibliothek Köln
Im Rahmen des Projektes CEEC wurden die mittelalterlichen Kodizes der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek Köln (DDB) digitalisiert. Die DDB ist damit weltweit die erste Bibliothek, die ihre mittelalterlichen Handschriftenbestände komplett digitalisiert hat (ca. 400 Codices mit ca.130.000 Seiten, in Form hochwertig digitalisierter 24 Bit Bilder) und als "Digitale Bibliothek" der Öffentlichkeit zugänglich macht.

Diese Manuskripte werden in ein Erschließungssystem eingebettet, das einerseits durch den Rückgriff auf bereits vorliegende Dokumentationen die einzelnen digitalisierten Objekte schon unmittelbar nach der Digitalisierung bereitstellt, andererseits aber bewusst versucht, das handschriftliche Material gezielt in einen größeren Kontext zu stellen. Durch das Projekt entsteht derzeit die größte öffentlich über das WWW zugängliche digitale Bibliothek (zum großen Teil) illuminierter Codices.
(Quelle: http://www.ceec.uni-koeln.de/)

Laufzeit: 2000 - 2002      Startdatum: 2000      Enddatum: 2002

Projektort: Köln

Kontakt
Prof. Dr. Manfred Thaller
Universität zu Köln - Historisch-kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung
Institutsleiter
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
thaller@spinfo.uni-koeln.de

Dokumente

Beteiligte Institutionen

Förderinstitution

Förderprogramm